Diashow auf YouTube

Diashow der Projektion auf YouTube

Im November 2011 jährte sich die erste Deportation jüdischer Münchner ausgehend von dem Barackenlager für Juden in München-Milbertshofen nach Kaunas zum 70. Mal.

Anlässlich dieses Jahrestages reiste der Künstler Paul Huf vom 6. bis 20. November zusammen mit dem Holocaust-Überlebenden Ernst Grube, der Journalistin Renate Eichmeier und der Pädagogin Helga Hanusa zu den Zielorten der Münchner Deportationen.

Täglich neue Berichte, Fotos und Zeichnungen von dieser Reise wurden auf die Fassade des Kulturhauses Milbertshofen projiziert.  Auf Youtube und hier auf der Webseite (oben rechts, “Projektion starten”) können Sie sich die Eindrücke nochmals ansehen.

Die Werke Paul Hufs werden im Anschluss an die Ausstellung an Münchner Privathaushalte verliehen, um ein informelles Netzwerk des Gedenkens über München zu spannen.